Ihr Handelvz Shop

Aushangpflichtige Gesetze 2020 Handel und Gasts...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer In Deutschland muss jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter die sogenannten aushangpflichtigen Gesetze im Betrieb stets nachlesen können. Arbeitgeber, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die aktuellen (!) Arbeitsschutzgesetze an geeigneter Stelle, etwa am ´schwarzen Brett´ oder beim Personalbüro, zugänglich machen, erfüllen die vom Gesetzgeber vorgegebene Fürsorgepflicht; sie vermeiden auch Geldbußen und etwaige Schadensersatzansprüche der Beschäftigten. Die zur Verfügung stehenden Vorschriften: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG, inkl. Verweis auf 61b ArbGG) Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) Arbeitszeitgesetz (ArbZG) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB, Auszug) Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) Gewerbeordnung (GewO) Heimarbeitsgesetz (HAG) Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) Kündigungsschutzgesetz (KSchG) Ladenöffnungsgesetze bzw. Vorschriften der Bundesländerzu den Verkaufs- und Ladenöffnungszeiten Lastenhandhabungsverordnung Mindestlohngesetz (MiLoG) Mutterschutzgesetz (MuSchG) Nachweisgesetz (NachwG) Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) Unfallverhütungsvorschrift (DGUV 1) Alle Fakten zur Aushangpflicht Wo ist der richtige Aufbewahrungsort? Welche Vorschriften müssen zur Verfügung gestellt werden? Welche Konsequenzen drohen, wenn die Vorschriften der Belegschaft nicht zugänglich gemacht werden? Antworten zu diesen und weiteren Fragen beantwortet unser Beitrag Häufig gestellte Fragen zu den Aushangpflichtigen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot
Arbeitsrecht
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der neue Band der bewährten Reihe behandelt den Pflichtfachstoff im Arbeitsrecht in der Ersten Juristischen Prüfung. Die Darstellung ist prüfungsnah am großen Examensfall orientiert. Zudem sind die Fälle in systematische Übersichten eingebettet, wodurch die Einordnung des Stoffes in den Gesamtzusammenhang wesentlich erleichtert wird. Jedes Kapitel schließt mit Hinweisen zur aktuellen Rechtsprechung. Inhalt - Zustandekommen und Beendigung von Arbeitsverhältnissen, u.a. Anfechtung, Kündigung, Änderungskündigung und Aufhebungsvertrag - Arbeitsvertragliche Besonderheiten wie z.B. Betriebliche Übung, Urlaubsrecht undWiedereinstellungsanspruch - Grundsätze des innerbetrieblichen Schadensausgleichs - Tatbestände der Entgeltfortzahlung - Besonderheiten des arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzprozesses Vorteile auf einen Blick - ideale Verknüpfung von systematischer Darstellung und großem Examensfall - im universitären Examinatorium erprobtes und bewährtes Konzept - Übersichten zur aktuellen examensrelevanten Rechtsprechung Zu den Autoren Prof. Dr. Carsten Herresthal ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Europarecht und Rechtstheorie an der Universität Regensburg. Matthias Thume, LL.M., ist Rechtsanwalt in einer Kanzlei in Stuttgart. Zielgruppe Für Studierende zur Examensvorbereitung, aber auch für Referendare zur Wiederholung und Vertiefung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.09.2019
Zum Angebot
HGB, GmbHG, AktG, Wirtschaftsgesetze kompakt 20...
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Handels- und gesellschaftsrechtliche Vorschriften in einem Band: handlich - kompakt - preiswert Die kompakte Textausgabe HGB, GmbHG, AktG - Wirtschaftsgesetze kompakt enthält die für Ausbildung, Studium und Praxis benötigten Vorschriften: Handelsrecht: Handelsgesetzbuch mit Seehandelsrecht, Wechselgesetz, Scheckgesetz GmbH-Recht: GmbH-Gesetz, Einführungsgesetz zum GmbH-Gesetz Recht der Kapitalgesellschaft: Aktiengesetz, Umwandlungsgesetz Bürgerliches Recht: Erstes Buch ´´Allgemeiner Teil´´ und Zweites Buch ´´Recht der Schuldverhältnisse´´ des Bürgerlichen Gesetzbuches Übersichtliche zweispaltige Darstellung, ausführliches Stichwortverzeichnis Rechtsstand: 1.7.2018

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.09.2019
Zum Angebot
Spruchverfahrensgesetz
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Spruchverfahrensgesetz (SpruchG) regelt das gerichtliche Verfahren über Ausgleichszahlungen und Abfindungen für Aktionäre und Anteilsinhaber bei bestimmten für sie nachteiligen gesellschaftsrechtlichen Transaktionen wie etwa Umwandlungen. Durch das SpruchG sind die früher im AktG und im UmwG geregelten gesellschaftsrechtlichen Spruchverfahren gestrafft und beschleunigt worden. Darüber hinaus finden seit der Neuregelung vermehrt freiwillige, nicht streitige Spruchverfahren statt, die sich ebenfalls an den für das gerichtliche Verfahren geschaffenen Vorschriften orientieren. Die Zahl gleichzeitig laufender Verfahren wird auf bis zu 2.000 geschätzt. Dieser neue Kommentar verarbeitetet die Erfahrungen der ersten drei Jahre seit Inkrafttreten des SpruchG einschließlich der Anpassungen an das Recht der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) und der jüngsten Rechtsprechung, etwa derjenigen des BGH zum Fall ´´Jenoptik´´, zum sog. Nullausgleich beim Gewinnabführungsvertrag und zur Fristwahrung durch Einleitung des Spruchverfahrens bei einem unzuständigen Gericht. Berücksichtigt werden auch bereits die umfangreichen Änderungen des SpruchG durch das SCE-EinführungsG, durch das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) sowie das kommende Zweite Gesetz zur Änderung des UmwG zur grenzüberschreitenden Verschmelzung. Zum hohen Gebrauchswert des Kommentars trägt ein umfangreicher Sonderteil zur Unternehmensbewertung bei, die im Rahmen des Spruchverfahrens eine entscheidende Rolle spielt. Auch der für die Anwaltsvergütung maßgebliche Gegenstandswert in gerichtlichen Verfahren nach dem SpruchG ( 31 RVG) ist zusätzlich eingehend erläutert. Für Rechtsanwälte und andere Berater eröffnet das SpruchG insofern ein interessantes Betätigungsfeld, als sie entweder das Mandat eines Verfahrensbeteiligten (Antragsteller bzw. -gegner) wahrnehmen oder auch zum gemeinsamen Vertreter derjenigen Antragsberechtigten bestellt werden können, die nicht selbst am Verfahren beteiligt sind; diese Tätigkeit ( 6, 6a SpruchG) wird ebenfalls nach dem RVG vergütet. Erläutert von Dr. Dieter Leuering, Rechtsanwalt in Bonn; Johannes Leverkus, CPA (Chartered Public Accountant), Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Bonn; Dr. Stefan Simon, Rechtsanwalt und Steuerberater in Bonn; Dr. Michael Winter, Rechtsanwalt und Steuerberater in Bonn. Die Autoren sind führende Experten auf dem Gebiet der gesellschaftsrechtlichen Beratung und durch zahlreiche Publikationen sowie durch Seminarveranstaltungen ausgewiesen. Dr. Simon und Dr. Leuering sind auch durch die von ihnen betreute Rubrik ´´Gesellschaftsrecht´´ in der monatlichen Beilage ´´NJW-Spezial´´ bekannt. Für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsabteilungen, Vorstände, Aufsichtsräte, Aktionäre und Aktionärsvertreter, Gesellschafter, Banken, Rechtswissenschaftler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das zentrale Gesetz im Kapitalmarktrecht Zum Werk Das Wertpapierhandelsgesetz regelt die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen, den börslichen und außerbörslichen Handel mit Wertpapieren einschließlich Derivaten und Finanztermingeschäften sowie die Veränderung von Stimmrechtsanteilen von Aktionären an börsennotierten Gesellschaften. Zu den wichtigen Regelungsmaterien gehören u.a. - die Überwachung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) - die Insiderüberwachung einschließlich der aktuellen Problematik der Ad-hoc-Mitteilungen - das Verbot der Kurs- und Marktpreismanipulation - notwendige Informationen für die Wahrnehmung von Rechten aus Wertpapieren - Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten sowie Schadenersatz nach unterlassener Veröffentlichung - Finanztermingeschäfte - ausländische organisierte Märkte Vorteile auf einen Blick - kompakt und praxisbezogen- zugleich wissenschaftlich fundiert Zur Neuauflage Der Kommentar konzentriert sich auch in der 2. Auflage ganz auf das WpHG. Verordnungen werden nur ganz gezielt an den jeweils relevanten Stellen abgedruckt und mitberücksichtigt. Ein Team ausgewiesener Kenner aus Universität, Anwaltschaft und Aufsichtsbehörde nimmt eine ganz an den heutigen Bedürfnissen der Praxis orientierte tiefgreifende Analyse vor. Die Verflechtungen mit anderen Rechtsvorschriften (z.B. im Aktiengesetz, Börsengesetz, Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz,) sowie die europäischen Entwicklungen werden einbezogen. In der Neuauflage berücksichtigt werden u.a. die Änderungen durch das AnsFuG, das Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts, die MaComp-Novelle sowie die Änderungen, die durch das Prospektrichtlinienänderungsumsetzungsgesetz, das EMIR-Ausführungsgesetz, das Hochfrequenzhandelsgesetz, das Honoraranlageberatungsgesetz, das AIFM-Umsetzungsgesetz und das CRD IV-Umsetzungsgesetz sowie zuletzt durch das Kleinanlegerschutzgesetz erfolgt sind. Einbezogen sind auchdie Themen Leerverkäufe, OTC-Derivate und Rating-VO. Der Emittentenleitfaden von 2013 ist ebenfalls eingearbeitet. Zudem werden auch die Änderungen dargestellt, die durch die MAR und die Umsetzung der MiFID II, zu erwarten sind. Zielgruppe Für Banken, Börsen, Finanzdienstleister, Anwälte, Gerichte, Aufsichtsbehörden, börsennotierte Gesellschaften.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Wirtschaftsrecht für Dummies
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Wirtschaftsrecht ist ein weites Feld. André Niedostadek behandelt in seinem Buch die wirtschaftsrelevanten Kerngebiete des Bürgerlichen Rechts und des Handels- und Gesellschaftsrechts ebenso wie beispielsweise auch das Arbeitsrecht, den Gewerblichen Rechtschutz oder das Wettbewerbs- und Kartellrecht. Viele Beispiele aus dem Alltag machen die gesamte Rechtsmaterie anschaulich. So sind Sie in der Jura-Klausur und in der Unternehmenspraxis immer rechtsicher unterwegs!

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Vertriebsrecht in Handel und Industrie
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Ziel des Buches ist es, Entscheidungsträgern in Unternehmen und anderen Organisationen sowie in diesem Bereich tätigen Anwälten einen Überblick über die wesentlichen vertrags- und vertriebsrechtlichen Fragestellungen zu geben. Es versteht sich als Handreichung und Leitfaden für die Praxis. Das Buch gibt zunächst einen Überblick über das allgemeine Vertrags- und AGB-Recht und über die Praxisprobleme, die sich insbesondere beim Abschluss, bei der Durchführung und der Beendigung von Vertriebsverträgen sowie bei der Streitbeilegung stellen können. Ferner werden wichtige Vertriebsvertragstypen abgehandelt, wie etwa Rahmen- und Liefervertrag, Handelsvertretervertrag, Vertragshändlervertrag oder die Qualitätssicherungsvereinbarung. Zudem werden Exkurse in angrenzende Rechtsbereiche, wie etwa das Produkthaftungsrecht und das Insolvenzrecht, vorgenommen, um die dort typischerweise auftretenden Problemstellungen mit zu erfassen. Vorteile auf einen Blick - praxisorientierte Einführung in die Schlüsselfragen des deutschen Vertriebsrechts - Lösungen zu praxisrelevanten Fragen (z.B. AGB, Kündigung, Ausgleichsanspruch, Abbau von Lagerbeständen) - zügiger Überblick durch den Aufbau des Werks als Praxishandbuch inklusive Stichwortverzeichnis Zielgruppe Das Buch wendet sich an Rechts- und Syndikusanwälte, Geschäftsführer (insbesondere mittelständischer Unternehmen) und Vertriebsmanager. Es ist auch für Lernende in kaufmännischen und wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsgängen sowie für Studenten und Rechtsreferendare geeignet, die sich in das Vertrags- und Vertriebsrecht einlesen müssen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Fälle zum Wirtschaftsprivatrecht
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fallsammlung zum Wirtschaftsprivatrecht mit den behandelten Rechtsgebieten Bürgerliches Recht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht bietet Studierenden der Rechtswissenschaften sowie in Bachelor- und Masterstudiengängen mit privatrechtlichen Lehrinhalten an Universitäten, Fachhochschulen sowie Berufs-, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, an denen es für ein erfolgreiches Studium ebenso erforderlich ist, auch Rechtsklausuren mit Falllösungen zu bestehen, zahlreiche praxisnahe Übungsfälle mit kurzen, problemorientierten Lösungen im Gutachtenstil und eine verständliche Darstellung der Methodik der Fallbearbeitung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
UVG, Unterhaltsvorschussgesetz, Kommentar
39,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlt ein Elternteil eines, bei dem anderen, allein erziehenden Eltern lebenden Kindes keinen Kindesunterhalt oder einen unterhalb des Mindestunterhalts liegenden Unterhaltsbetrag, haben Kinder unter 12 Jahren Anspruch auf Zahlung von Unterhaltsvorschuss. Dieser wird von den Unterhaltsvorschusskassen berechnet und ausgezahlt, die bei den kommunalen Jugendämtern angesiedelt sind. Umfang und Dauer der Unterhaltsleistung, Ersatz- und Rückzahlungspflichten, Forderungsübergang von Ansprüchen des Berechtigten gegen den Unterhaltsverpflichteten, die Aufbringung der Mittel und das für die Unterhaltszahlung maßgebliche Verfahren sind im Unterhaltsvorschußgesetz geregelt. Der neue Kommentar erläutert dieses für alleinerziehende Mütter und Väter häufig existentiell wichtige Gesetz fundiert und praxisorientiert. Die häufig schwer zugängliche Rechtsprechung wird umfassend erschlossen und systematisch aufbereitet. Außerdem werden zahlreiche bislang noch nicht richterlich entschiedene Rechtsfragen praxisgerecht aufbereitet und beantwortet. - praxisorientierte Kommentierung - umfassende Erschließung der oft schwer zugänglichen Rechtsprechung - systematische Aufbereitung Christian Grube, Vors. Richter am VG Hamburg, ist seit vielen Jahren mit dem Unterhaltsvorschußrecht befaßt. Er kennt daher die Probleme dieser Materie und bietet Entscheidungsträgern wie Anspruchsberechtigten und deren Beratern fundierte Informationen zu allen maßgeblichen Problemen bei Gewährung, Ablehnung, Rückforderung und Übertragung von Unterhaltsansprüchen. Für Unterhaltsvorschußkassen bei den Jugendämtern, Rechtsanwälte für Familien- und Sozialrecht, Richter der Verwaltungsgerichtsbarkeit

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.09.2019
Zum Angebot
Handelsregisterrecht
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Handelsregister ist für das Recht der Kaufleute, Personenhandels- und Kapitalgesellschaften von ebenso zentraler Bedeutung wie das Grundbuch für das Immobilienrecht. Dieser neue Kommentar fasst die in verschiedenen Gesetzen enthaltenen, umfassend reformierten Vorschriften über das Handelsregister zusammen. Besonderheiten der Register für spezielle Rechtsformen (Vereins-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregister) sowie das Kostenrecht sind in den Erläuterungen mitberücksichtigt. Verarbeitet sind u.a. die ersten Erfahrungen mit den elektronischen Registern, die durch das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) eingeführt wurden. Danach sind jetzt alle Registereintragungen sind über Internet einsehbar. Jahresabschlüsse von Unternehmen werden seitdem in einem elektronischen Anzeiger bekanntgemacht. Neu geschaffen wurde ein neben dem Handelsregister bestehendes, EU-weites Unternehmensregister. Im Zuge der Aufhebung des FGG ist das Registerverfahrensrecht in den §§ 378-401 FamFG neu geordnet worden. Diese Modernisierung des Umgangs mit veröffentlichungspflichtigen Unternehmensdaten (Unternehmenspublizität) wirft Fragen auf, die der Kommentar praxisgerecht beantwortet. An Bedeutung gewonnen hat das Registerrecht auch infolge der neueren Rechtsprechung betreffend deutsche Zweigniederlassungen ausländischer Gesellschaften. Dem trägt nicht nur die Kommentierung der einschlägigen §§ 13d ff. HGB Rechnung, sondern auch ein Sonderteil mit verdichteten Hinweisen zur registerrechtlichen Behandlung wichtiger ausländischer Gesellschaftsformen, z.B. der englischen Limited, plc und LLP, der französischen S.A.R.L., S.A.S. und S.A. sowie weiterer Formen aus Österreich, Italien, Polen und der Schweiz. Vorteile auf einen Blick - übersichtliche Kommentierung mit Querverweisen - Synopse sachverwandter Vorschriften - Kurzdarstellungen zu ausländischem Recht Zu den Autoren Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Ordinarius für Bürgerliches Recht, Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, ist durch wichtige Veröffentlichungen besonders zum Zivilrecht und zum Europäischen und Internationalen Privatrecht bekannt. Rechtsanwalt Dr. Gerd Leutner, Berlin, ist Partner der Sozietät CMS und hat sich auf Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions sowie Vermögensnachfolge spezialsiert. Dr. Peter-Hendrik Müther war als Richter für Beschwerdeentscheidungen in Registersachen zuständig; er ist Autor mehrerer Publikationen zum Handels- und Registerrecht. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Registergerichte, Rechtsabteilungen, Geschäftsführer, Banken, Rechtswissenschaftler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Wichtige Wirtschaftsgesetze für Bachelor/Master...
10,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Abgestimmt auf die aktuellen Lehrpläne begleiten Sie die drei Bände der ´´Wichtigen Wirtschaftsgesetze für Bachelor/Master´´ zuverlässig durch alle Semester. Band 1 gibt einen umfassenden Überblick über die Grundlagen unseres Rechtssystems und enthält die Gesetze und Verordnungen im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Arbeitsrecht. Im täglichen Einsatz profitieren Sie dabei von der bewährten, übersichtlichen Darstellung der NWB-Textausgaben. Mit Griffleiste, Inhaltsübersichten für die einzelnen Rechtsbereiche sowie einem ausführlichen Stichwortverzeichnis erleichtern sie Ihnen das schnelle Auffinden aller benötigten Vorschriften. Zusätzlich können Sie die Inhalte des Buches kostenlos in der ´´NWB Gesetze´´-App abrufen. Ob während der Vorlesung, bei Hausarbeiten oder unterwegs - die ´´Wichtigen Wirtschaftsgesetze für Bachelor/Master´´ unterstützen Sie durch den genauen inhaltlichen Zuschnitt und das gute Handling! Stand dieser Ausgabe: 1. Juli 2019. Inhaltsverzeichnis: A. Grundlagen I. Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (Auszug). II. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (Auszug). III. Bürgerliches Gesetzbuch (Auszug). IV. Verordnung (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I). V. Verordnung (EG) Nr. 864/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates über das auf außervertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom II). VI. Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Auszug). B. Handels- und Gesellschaftsrecht VII. Handelsgesetzbuch (ohne Seehandel). VIII. Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf . IX. Aktiengesetz. X. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung. XI. Gesetz über Partnerschaftsgesellschaften Angehöriger Freier Berufe. XII. Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft (SE). XIII. Gesetz zur Ausführung der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft (SE). XIV. Verordnung (EWG) Nr. 2137/85 des Rates der Europäischen Gemeinschaften betr. die Schaffung einer Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung. XV. Gesetz zur Ausführung der EWG-Verordnung über die Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung. XVI. Gesetz über die Rechnungslegung von bestimmten Unternehmen und Konzernen. XVII. Umwandlungsgesetz. XVIII. Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte. XIX. Gesetz über den Versicherungsvertrag. C. Arbeitsrecht XX. Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz. XXI. Arbeitsgerichtsgesetz (Auszug). XXII. Gesetz über die Zahlung des Arbeitsentgelts an Feiertagen und im Krankheitsfall. XXIII. Kündigungsschutzgesetz. XXIV. Gesetz zum Schutz von Müttern bei der Arbeit, in der Ausbildung und im Studium (Auszug). XXV. Sozialgesetzbücher (Auszüge). 1. Viertes Buch Sozialgesetzbuch - Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung - 2. Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) - Gesetzliche Unfallversicherung - 3. Sozialgesetzbuch Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - XXVI. Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Auszug). Stichwortverzeichnis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
LMIDV Kommentar
52,97 € *
ggf. zzgl. Versand

Klarheit bei der Allergenkennzeichnung von loser Ware und bei der Sanktionierung von Verstößen gegen die LMIV Welche Konsequenzen drohen eigentlich bei Verstößen gegen die LMIV in der Praxis? Neue Sanktionen finden sich jetzt in der lange überfälligen LMIDV. Verstöße gegen Kennzeichnungs- und Informationspflichten sind entweder ordnungswidrig oder sogar strafbar. Die LMIDV regelt mögliche Rechtsfolgen für Kennzeichnungsfehler im Detail. Erfahren Sie außerdem, welche Kennzeichnungs- und Hinweispflichten für Allergene in loser Ware zu berücksichtigen sind, um sich vor Konflikten mit Behörden zu schützen. Gesetzlich geregelt ist jetzt auch, welchen Angaben auf dem Etikett in deutscher Sprache erscheinen müssen und welche Ausnahmen es dazu gibt. Der LMIDV Kommentar liefert Ihnen Argumente für Auseinandersetzungen mit Überwachungs- und Strafverfolgungsbehörden, Gerichten und Wettbewerbern. Er ist eine hilfreiche Stütze für alle, die lose Ware in den Verkehr bringen, Lebensmitteletiketten erstelln und püfen oder Lebensmittel im Online-Handel vertreiben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht