Angebote zu "Wesentlichen" (666 Treffer)

Checklisten Handbuch GmbH-Geschäftsführer - Die...
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als GmbH-Geschäftsführer sind Sie Haftungsgefahren ausgesetzt und müssen sich mit einer Vielzahl von Rechten und Pflichten auseinandersetzen. Viel Zeit bleibt in der Regel dafür nicht. Umso wichtiger ist es, eine kompakte und übersichtlich ausgearbeitete Zusammenstellung zu haben, die Ihnen die wesentlichen Handlungspflichten zusammenfasst und direkt einsetzbare Arbeitshilfen anbietet. Ob es nun die Bestellung als Geschäftsführer, Ihren Vertrag, die Sozialversicherung oder die Haftung betrifft, der erfahrene Autor und Referent Dr. Christian Bosse bietet Ihnen übersichtliche Checklisten und Muster mit kurzen Erläuterungen. Die Gestaltung des Werkes bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einzelne Themen mit den passenden Arbeitshilfen herauszugreifen. Autoreninfo: Rechtsanwalt Dr. Christian Bosse ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. Er berät hauptsächlich im nationalen und internationalen Vertrags- und Gesellschaftsrecht. Er ist Autor von juristischen Fachbüchern und Mit-Herausgeber der an Mitglieder von Aufsichtsgremien gerichteten Zeitschrift BOARD. Er wurde als Mitglied des Herausgeberbeirats der Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC) berufen und ist Fachmitglied des Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Joint Venture - ein lohnendes Konzept? Analyse ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, , Veranstaltung: Handels- und Gesellschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung des Joint Venture im Vergleich zur Strategischen Allianz. Die Arbeit ist damit dem Fachgebiet des Handels- und Gesellschaftsrechts zuzuordnen und wird sich mit unternehmerischen internationalen Joint Ventures befassen und diejenigen auf den Gebieten Forschung und Wissenschaft nur am Rande betrachten. Nachdem zunächst die Einordnung von Kooperationen als Form von Internationalisierungsstrukturen angesichts der Herausforderungen des globalen Marktes analysiert wird, beschäftigt sich die Arbeit mit den juristischen Grundlagen von Strategischer Allianz und Joint Venture. Hierbei werden die jeweiligen Erscheinungsformen, die Motive und die Vor- und Nachteile detailliert dargestellt. Aus den ermittelten wesentlichen Erfolgsfaktoren, belegt durch eine intensive Analyse von zwei Praxisbeispielen, können für die Überlegung zur Gründung eines Joint Ventures wertvolle Hinweise gegeben werden. Da jedes Joint Venture von unterschiedlichen Faktoren motiviert ist, lässt sich jedoch kein allgemeingültiges Konzept ableiten. Darum wurde auch auf die Darstellung eines verbindlichen Konzeptes, z. B. in Form eines Fragebogens, Muster-Checks oder ähnliches, verzichtet. Es werden lediglich Hinweise gegeben, unter Beachtung welcher Bedingungen sich ein Joint Venture erfolgreich gestalten lässt. Wesentliche Bedeutung für die Arbeit hatte die Herausarbeitung einer für die Rechtswissenschaften empfehlenswerten Definition eines Joint Venture. Diese wurde in Anlehnung an bereits vorhandene wirtschaftswissenschaftliche Definitionen und in Abgrenzung zur Strategischen Allianz vorgenommen. Die Arbeit kommt zu folgendem Schluss: Wenn bei der Vertragsanbahnung und -abschluss die noch darzustellenden Erfolgsfaktoren Berücksichtigung gefunden haben, stellt ein Joint Venture eine durchaus lohnenswerte alternative Kooperationsform zur Strategischen Allianz dar. Der Erfolg lässt sich neben den eindeutigen, das heißt messbaren wirtschaftlichen Faktoren (z. B. Gewinn, Verlust, Return on Investment), aus Sicht der Rechtswissenschaft nur in eher weichen Faktoren formulieren, z. B.: • Geringer nachgängiger Regelungsbedarf; • Geringe bis keine juristische Auseinandersetzung; • Gelebtes Änderungs- und Nachtragsmanagement. Diese Arbeit wird versuchen die unterschiedlichen Sichtweisen zu kombinieren und daraus ein einheitliches Bild und klare Empfehlungen zu zeichnen bzw. abzuleiten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Software-Erstellungsverträge
119,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erstellung, Beschaffung und Anpassung von Softwarelösungen ist für Auftraggeber wie Auftragnehmer ein tatsächlich und rechtlich komplexes Unterfangen, die wirtschaftliche Bedeutung in der Regel enorm. Die schwierige rechtliche Einordnung des Vertragsgegenstands Software sowie die große Dynamik bei Softwareentwicklungen stellen den Rechtsanwender bei der Gestaltung und Auslegung von Verträgen vor besondere Herausforderungen. Das Handbuch greift alle wesentlichen Regelungen auf, die bei der Softwareerstellung und -anpassung zu beachten sind: Von der Beratung über das Pflichtenheft bis zu den Leistungsstörungen werden die verschiedenen Vertragstypen ausführlich dargestellt; die untrennbar mit der Softwareerstellung verbundenen Fragen des Rechtsschutzes von Software sowie wichtige angrenzende Themen wie u.a. öffentliche Förderung, Vergabe und IT-Versicherung werden gründlich beleuchtet. Für die 2. Auflage des Werkes neu aufgenommen wurden Kapitel zu Projektmanagement internationalen Entwicklungsprojekten steuerrechtlichen Aspekten und Bilanzierung Bewertung/Compliance/Due Diligence Projektleasing Aus dem Inhalt Grundlagen Schutz und Realisierung der Software Sachqualität der Software und § 651 BGB Verträge Beratung bei Projekt-Verträgen inkl. Pflichtenheft Realisierung (Kauf-/Werkvertrag) Softwareentwicklung durch Dritte internationale Softwareerstellungsverträge Sonderregelungen Anpassung, Einführung und Implementierung von Standardsoftware Projektmanagement Softwarepflege inkl. SLA Leistungsstörungen Individualvereinbarung Haftungsfreizeichnungs- und Haftungsbegrenzungsklauseln Einzelprobleme Hinterlegung von Software, Escrow öffentliche Förderung von Forschung und Entwicklung öffentliche Vergabe von IT-Leistungen Versicherung von IT-Risiken aus Erstellung und Vertrieb Handels- und steuerrechtliche Aspekte Bewertung, Due Diligence, Compliance IT-Projektleasing Die Herausgeber und Autoren sind ein Team hervorragender Spezialisten und erfahrener Vertragsrechts- Praktiker.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Privatrecht für Wirtschaftswissenschaftler
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

dieses Lehrbuch umfasst die wesentlichen Themengebiete des Wirtschaftsprivatrechts: u. a. Willenserklärung; Vertragsschluss, Geschäftsfähigkeit; Stellvertretung, Formvorschriften, nichtige Rechtsgeschäfte; bewusste Willensmängel; Anfechtung (unbewusste Willensmängel); Vertragsschluss unter Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Widerrufs- bzw. Rückgaberecht des Verbrauchers, Sekundäransprüche; Kaufvertrag, Werkvertrag.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Die Haftung der Kartellaufsicht. - Eine Untersu...
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ausgleich für Schadenszufügungen durch die öffentliche Hand ist wesentlicher Bestandteil des europäischen und nationalen Rechtsschutzsystems. Staatliches Fehlverhalten ist immer dann besonders schadensträchtig, wenn Behörden weitreichende Entscheidungen treffen. Diese Situation kennzeichnet die Kartellaufsicht. Gleichwohl hat sich der gerichtliche Rechtsschutz in der Praxis fast ausschließlich auf die Anfechtung kartellbehördlicher Entscheidungen konzentriert. Erst in den vergangenen Jahren wurden die Gerichte auch mit Staatshaftungsfragen befasst. -- David Stadermann legt ausgehend von dieser Bestandsaufnahme die Voraussetzungen und Grenzen der Staatshaftung im Kartellrecht dar. Schwerpunkte bilden dabei im Unionsrecht die Auseinandersetzung mit dem Merkmal des hinreichend qualifizierten Verstoßes sowie im nationalen Recht neben der Klärung drittbezogener Amtspflichten insbesondere die Verschuldensprüfung. Ausführungen zum unionsrechtlichen Haftungsanspruch schließen die Arbeit ab.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Das Herkunftslandprinzip und mögliche Alternati...
116,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein wesentliches Argument fu?r und wider den Einsatz von Herkunftslandprinzipien als Instrumente des Abbaus regulatorischer »Handelshemmnisse« ist ein möglicher Systemwettbewerb zwischen den beteiligten Staaten. Einerseits werden infolge von Systemwettbewerb ähnlich positive Folgen wie von einem Wettbewerb auf Waren- und Dienstleistungsmärkten erwartet; auf der anderen Seite wird eine empfindliche Einbuße staatlicher Steuerungsfähigkeit bis hin zu einem schädlichen Deregulierungswettlauf befu?rchtet. Die vorliegende Untersuchung versucht die tatsächlich zu beobachtenden Folgen von Systemwettbewerb in Referenzgebieten darzustellen und mit den Erwartungen bzw. Befu?rchtungen an Systemwettbewerb abzugleichen. Es zeigt sich, dass die hochrangigen Erwartungen an Systemwettbewerb keinesfalls eingelöst werden können und dass auf der anderen Seite in der EU kein »race to the bottom« zu beobachten ist. Weiteres Ergebnis ist eine grundsätzliche Kritik an der systemwettbewerblichen Modellbildung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Handelsrechtliche Aspekte des Franchisevertrages
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Artikel werden die wesentlichen handelsrechtlichen Aspekte des Franchiserechts, insbesondere die rechtliche Qualifizierung des Franchisevertrages und dessen Konsequenzen, näher dargestellt. Das Franchising ist ein heutzutage gängiges Vertriebssystem, welches sich in mannigfaltiger Gestaltung findet. Es ermöglicht den potentiellen Franchisenehmern, effizient auf die zunehmende Volatilität der Märkte und die steigenden Ansprüche der Vertragspartner, nach günstigen und hochwertigen Produkten, sowie Dienstleistungen zu reagieren, indem sie auf ausgearbeitete, bewährte Geschäftskonzepte und Absatzsysteme der Franchisegeber zurückgreifen. Seinen Ursprung hat das Franchising als besonderes Absatzmittlungssystem in den USA, wo der Franchise-Begriff gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts zunehmende Verwendung zur Bezeichnung privater unternehmerischer Kooperationsformen unter Übertragung von Rechten fand.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
GmbH-Recht in der Praxis
104,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch informiert, nun in 3. Auflage, leicht verständlich und zugleich vollständig über die wesentlichen Grundzüge des GmbH-Rechts: von der Gründung bis zur Liquidation der Gesellschaft. Die Neuauflage macht den Nutzer mit der Entwicklung vertraut, die das GmbH-Recht seit den Änderungen durch das MoMiG genommen hat, und behandelt dabei verstärkt auch Fragen der Vertragsgestaltung. Sie legt besonderes Augenmerk auf die BGH-Rechtsprechung, etwa zur Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), zur Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung sowie zum Umfang des Gutglaubensschutzes beim Erwerb eines GmbH-Anteils. Neben der Gesellschafterfinanzierung nach derzeitigem Recht wird auch das für Altfälle weitergeltende Eigenkapitalersatzrecht dargestellt. Prof. Dr. Markus Gehrlein ist Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe und Honorarprofessor an der Universität Mannheim. Prof. Dr. Carl-Heinz Witt lehrt Bürgerliches Recht, Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Erfurt. Michael Volmer ist Notar in Starnberg und Lehrbeauftragter an der Universität Passau.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Der Beirat im Familienunternehmen (E-Book) - Mi...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Familienunternehmen stehen heute mehr denn je vor großen Herausforderungen. Ein Beirat bietet hier wertvolle Unterstützung. Er dient als Sparringspartner für Entscheidungen, Mentor für die nachwachsende Führungsebene, als Berater in speziellen Fragen, die besonderes Know-how erfordern, oder als Moderator unter den Familienmitgliedern. Der Beirat übernimmt viele Aufgaben, die im Wesentlichen aber den Bestand des Familienunternehmens sichern. Autoreninfo: Professor Dr. Peter May ist einer der weltweit führenden Experten für Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Der Gründer der INTES ist Jurist und Ökonom und lehrt als Honorarprofessor an der WHU - Otto Beisheim School of Management. Von 2008 bis 2009 war er Inhaber des Wild Group Chair of Family Business am renommierten IMD in Lausanne. Neben einer umfangreichen publizistischen Tätigkeit hat Peter May wichtige Initiativen für Familienunternehmen ins Leben gerufen (u.a. Governance Kodex für Familienunternehmen, Familienunternehmer des Jahres, F.B.N. Deutschland, INTES Stiftung für Familienunternehmen).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Die Machtverhältnisse in der GmbH & Co. KG: Ges...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die GmbH & Co. KG gilt als wichtigster Beispielsfall der Grundtypenvermischung. Durch Kombination von Elementen der GmbH und Elementen der KG können wesentliche Vorteile, unter anderem im Bereich der Haftungsbeschränkung und der Steuerentlastung erreicht werden. Daher hat die Gesellschaftsform der GmbH & Co. KG heute einen festen Standpunkt im modernen Wirtschaftsleben. Die rechtliche Anerkennung der GmbH & Co. KG ist heutzutage gesellschafts-, wie auch steuerrechtlich unbestritten. Einer ihrer zahlreichen Vorteile liegt in der Möglichkeit flexibler kautelarjuristischer Gestaltung der Gesellschaftsverträge. Da die gesellschaftsrechtliche Beteiligung an einer GmbH & Co. KG von lediglich einer, bis zu mehreren hundert Personen reichen kann, ist auf die Vertragsgestaltung, insbesondere in Bezug auf die Machtverteilung, besonderes Augenmerk zu richten. Die vorliegende Arbeit gibt zunächst einen Überblick über die Unternehmensform der GmbH & Co. KG und geht dann insbesondere auf die vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten ein. Moritz Pfeil ist Rechtsanwalt in Stuttgart. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er an den Universitäten Tübingen und Innsbruck. Im juristischen Vorbereitungsdienst war er am Landgerichtsbezirk Stuttgart und bei der australischen Regierung tät

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot