Angebote zu "Verfahrens" (215 Treffer)

Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahrens- u...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einsendeaufgabe aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, FernUniversität Hagen (Forschungsinstitut für rechtliches Informationsmanagement GmbH), Veranstaltung: Fachanwaltsausbildung Handels- und Gesellschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Autor Dr. Andreas-Michael Blum erörtert die folgenden Schwerpunkte: Entscheidung der Einigungsstelle (§ 109 S. 1 und 2 BetrVG), Beteiligungsrechte des Betriebsrats (§§ 111-113 BetrVG), Interessenausgleich und Sozialplan. Außerdem: Durchführung einer geplanten Betriebsänderung (§ 111 BetrVG), Anwendung des DrittelbG auf den Aufsichtsrat einer 1990 ins Handelsregister eingetragenen KG, keine Sozialversicherungspflicht von Gesellschaftern einer GbR und oHG, Überschuldensprüfung im Rahmen der Fortführung eines Unternehmens, Straftaten Bankrott (§ 283 StGB), Verletzung der Buchführungspflicht (§ 283b StGB) und Gläubigerbegünstigung (§ 283c StGB), Verpflichtung eines GmbH-Geschäftsführers zur Insolvenzantragstellung (§ 15a InsO), Klage auf Entzug der Vertretungsbefugnis (§ 161 Abs. 2 i.V.m. § 127 HGB), Klage auf Entziehung der Geschäftsführungsbefugnis (§ 161 Abs. 2 i.V.m. § 117 HGB), Klage auf Ausschließung (§ 140 Abs. 1 S. 1 HGB) bzw. Auflösung (§ 133 Abs. 1 HGB) sowie die Gesellschafterklage (actio pro socio). Studium der Rechtswissenschaft (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Dr. jur. (Goethe-Universität Frankfurt am Main), LL.M. International Law and International Relations with Distinction (Lancaster University/UK), Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht, Assessor jur. (Hessisches Ministerium der Justiz und für Europaangelegenheiten Wiesbaden), Fachanwaltsausbildung Handels- und Gesellschaftsrecht (FernUniversität Hagen), Inhaber der Fortbildungszertifikate der Bundesrechtsanwaltskammer Berlin und der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Zertifikat Hochschuldidaktik (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Diploma German & International Arbitration (Goethe-Universität Frankfurt am Main), zertifizierter Mediator (Uni of Applied Sciences, Hochschule Wismar), Wirtschaftsmediator mit Hochschulzertifikat (Uni of Applied Sciences, Hochschule Wismar) und zertifizierter Elternbegleiter (Konsortium Elternchance Berlin).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Bundesabgabenordnung (Ausgabe Österreich) - Von...
48,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundesabgabenordnung ist die Grundlage der Kommunikation zwischen Steuerpflichtigen und der Finanzverwaltung. Sie ist die Basis für die Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf eine korrekte Abgabenfestsetzung und Abgabeneinhebung.Das vorliegende Werk bietet einen umfassenden Einblick in jene Bereiche, mit denen der Steuerpflichtige in der Regel in Kontakt kommt und gibt Hilfestellungen und Anleitungen zur Vermeidung von Fehlern im Umgang mit den Verfahrensvorschriften. Ein Buch für Steuerpflichtige, für Berater aber auch für jene Personen, die auf dem Weg zum Berater sind.Mit der dritten Auflage wird das Praxishandbuch auf den Stand zum 1. Jänner 2017 gebracht und bietet in gewohnter Weise eine Orientierungshilfe im Umgang mit der Finanzverwaltung. Neu aufgenommen wurden die Kapitel digitale Buchführung und Belegverarbeitung und Zuständigkeit der Finanzbehörden. Umfassend ergänzt wurde der Bereich der Registrierkassenpflicht. Auch die weitreichenden Anpassungen in Bezug auf Selbstanzeigen nach dem Finanzstrafgesetz wurden aufgenommen.Mit seinen zahlreichen Beispielen bietet das Werk einen umfassenden Einblick in die Materie des Verfahrensrechts und zeigt nicht nur im Bereich der Liquiditätsplanung die Notwendigkeit des vernetzten Denkens auf. Aus dem Inhalt:- Das erste Mal Kontakt mit der Finanzverwaltung- Registrierkassenpflicht Aufzeichnungspflichten - Liquiditätsplanung und BAO Fristen in der ESt, USt, SV- Der Bescheid- Rechtsmittel zur Veränderung von Bescheiden- Rückwirkende Ereignisse- Nebenansprüche: Säumnis-, Verspätungszuschlag, Anspruchszinsen & Co- Steuer- und sonstige Prüfungen der Finanzverwaltung- Verfahren vor dem Bundesfinanzgericht- Verfahren vor dem VwGH und VfGH- Verjährung- Finanzstrafrecht- Zuständigkeit und Zustellung - Digitale BuchführungWas dieses Buch auszeichnet:- Besonders wertvoll für das Verständnis der Materie und die Arbeit in der Praxis ist die thematische Gliederung des Buches im Gegensatz zu einer reinen Abhandlung gereiht nach Paragraphen.- Großes Augenmerk wird auf die Vermittlung eines vernetzten Denkens zwischen Steuer-, Sozialversicherungs- und Verfahrensrecht gelegt. - Durch die Sichtweise von Praktikern für Praktiker ist das Buch gerade auch für Berufsanwärter interessant. Inhalt bezieht sich auf Österreichisches Recht.Zusatznutzen mit Mehrwert: externe Verlinkungen sowie interne Verlinkungen zu Verweisen und vom Inhaltsverzeichnis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Einführung in die Investitionsrechnung
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schwierige finanzielle Situationen der öffentlichen Haushalte unter anhaltend hohem Erwartungsdruck an die kommunalen Leistungen, zwingen die öffentliche Hand zu vernünftigen Entscheidungen. Grundlage für kommunale Investitionsentscheidungen ist die Investitions- und Finanzierungsrechnung. Auch komplexe Entscheidungen können mit ihrer Hilfe wirtschaftlich sinnvoll getroffen werden. Das Buch beinhaltet die klassischen Verfahren der Investitionsrechnung mit Anwendungsbezug auf Investitionsentscheidungen in der Kommunalverwaltung. Es zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus, ohne dabei wissenschaftlich theoretische Aspekte zu vernachlässigen. Zielgruppen sind sowohl Studierende als auch interessierte Praktiker. Das Buch ist mit umfangreichem Übungsmaterial versehen, um Studierenden hinreichende Übungsmöglichkeiten zu geben und Praktikern zusätzliche Orientierungsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Autoren sind alle an der Hochschule für Kommunale Verwaltung in Niedersachsen als Dozenten tätig. Ihre Lehrgebiete sind Investition und Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Öffentliche Finanzwirttschaft, Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsmathematik.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
eBook Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahr...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einsendeaufgabe aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, FernUniversität Hagen (Forschungsinstitut für rechtliches Informationsmanagement GmbH), Veranstaltung: Fachanw

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Die Haftung des Geschäftsführers für Steuern un...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geschäftsführer zu sein ist ein gefährlicher Beruf. Ständig werden Geschäftsführer von den Abgabenbehörden des Bundes, der Länder und der Gemeinden nach der Bestimmung des § 9 der Bundesabgabenordnung zur Haftung für Abgabenrückstände der von Ihnen vertretenen Gesellschaften herangezogen. Dabei haftet der Geschäftsführer oft nicht nur für die während seiner Geschäftsführungsfunktion entstandenen und fällig gewordenen, sondern vielfach auch für die schon vor seiner Zeit nicht entrichteten Abgaben. Doch selbst der rechtmäßig zur Haftung herangezogene Geschäftsführer kann seine Haftungsschuld vermindern, wenn er im Haftungsverfahren seinen Behauptungs- und Beweispflichten nachkommt. Dieses Praxishandbuch bildet als einziges Werk überhaupt die aus mehr als 400 Erkenntnissen bestehende jahrzehntelange Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofes zur Geschäftsführerhaftung nach § 9 der Bundesabgabenordnung vollständig ab. Es richtet sich an Rechtsanwälte und Steuerberater sowie an die mit der Durchführung des Haftungsverfahrens betrauten Organe der Abgabenbehörden und der Verwaltungsgerichte und bietet sowohl materiell-rechtlich als auch verfahrensrechtlich einen praxisnahen und fundierten Einblick in diese komplexe Rechtsmaterie.Aus dem Inhalt:Der Haftungsbescheid und seine Wirkung für den GeschäftsführerDas Verhältnis der persönlichen Haftung des Geschäftsführers zum Abgabenanspruch der GesellschaftDie Haftung des Geschäftsführers für die Abgabenschulden der Gesellschaft trotz Entschuldung der Gesellschaft im SanierungsverfahrenDie Behauptungs- und Beweispflichten des Geschäftsführers im HaftungsverfahrenDie Ermittlungs- und Feststellungspflichten der Abgabenbehörde im HaftungsverfahrenDas verwaltungsgerichtliche Rechtsmittelverfahren in HaftungssachenDas Revisionsverfahren vor dem Verwaltungsgerichtshof in HaftungssachenInhalt bezieht sich auf Österreichisches Recht.Zusatznutzen mit Mehrwert: externe Verlinkungen sowie interne Verlinkungen zu Verweisen und vom Inhaltsverzeichnis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Vertraulichkeit im Patentverletzungsprozess: Da...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Düsseldorfer Verfahren als einem vom LG Düsseldorf entwickelten und zwischenzeitlich etablierten Verfahren zur Sicherung von Beweisen für den Nachweis einer Patentverletzung. Hierbei ist ein Schwerpunkt der Diskussion die Frage, inwieweit im Zuge des Verfahrens berechtigte Geheimhaltungsinteressen auf Seiten des eventuellen Verletzers gewahrt werden, und ob die im Rahmen des Verfahrens hierzu vorgesehenen Maßnahmen geeignet sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot
Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahrens- u...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,99 € / in stock)

Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahrens- und Prozessführung im Handels- und Gesellschaftsrecht. Lernkontrollaufgaben in der Fachanwaltsausbildung: Andreas-Michael Blum

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahrens- u...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,99 € / in stock)

Bezüge zu anderen Rechtsgebieten, Verfahrens- und Prozessführung im Handels- und Gesellschaftsrecht. Lernkontrollaufgaben in der Fachanwaltsausbildung: Andreas-Michael Blum

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Gemeinnützige Organisationen in der Praxis (Aus...
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten rigoros verkürzter öffentlicher Mittel wird privatem und ehrenamtlichem Engagement wieder ein höherer Stellenwert beigelegt. Dies zieht sich durch alle Lebensbereiche vom Gesundheits- und Sozialwesen über Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen, Natur- und Umweltschutz bis hin zu Aktivitäten im Bereich der Nachbarschaftshilfe oder Unterstützungstätigkeiten im Alltag. In Österreich sind die meisten gemeinnützigen Organisationen in Form von Vereinen organisiert mehr als drei Millionen Menschen sind aktuell in rund 120.000 Vereinen tätig. Dazu kommen noch rund 1000 gemeinnützige Privatstiftungen sowie mehrere Hundert gemeinnützige Kapitalgesellschaften und Genossenschaften.Kriterien wie Effektivität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit rücken dabei auch bei Non-Profit-Unternehmen zunehmend in den Vordergrund des Handelns. Zudem wird Engagement im Dienst der Allgemeinheit auch steuerlich durch den Gesetzgeber belohnt: gemeinnützige Organisationen genießen zahlreiche steuerliche Privilegien. Wer allerdings den gemeinnützigen Status erlangen und anschließend aufrechterhalten will, muss die mitunter komplexen steuerlichen Spielregeln beachten. Das vorliegende Handbuch gibt einen Überblick über die häufigsten Irrtümer, denen Non Profit Organisationen unterliegen: NPOs können nur in der Rechtsform von Vereinen geführt werden Die Abfassung der Statuten ist eine reine Formsache Leitungsorgane und Funktionäre haften nicht Das Führen von Büchern ist für NPOs überflüssig Prüfung ist gleich Prüfung Der gute Zweck heiligt alle Mittel jede Tätigkeit ist erlaubt Jede NPO ist steuerlich begünstigt Von NPOs erhaltene Tätigkeitsvergütungen und Aufwandsentschädigungen sind beim Empfänger steuerfreiDie ideale Lektüre für alle Leitungsorgane und Funktionäre in NPOs sowie deren Berater mit zahlreichen Tipps und Hinweisen für die Praxis.Zusatznutzen mit Mehrwert: externe Verlinkungen auf Gesetzesstellen sowie interne Verlinkungen zu Verweisen und vom Inhaltsverzeichnis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
US-discovery und deutscher Patentverletzungspro...
107,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Inhaber eines gewerblichen Schutzrechts, der dessen Rechtsverletzung vermutet, steht nach deutschem Recht nur eingeschränkt hilfreiche Auskunfts- und Informationsansprüche zur Verfügung, um sich Gewissheit über etwaige Ansprüche zu verschaffen. In den USA dagegen kann sich die Partei eines Zivilverfahrens eines scheinbar schrankenlosen Informationsgewinnungssystems - der »discovery« - bedienen. Die Arbeit analysiert dieses System und zeigt auf, dass sich auch eine nicht in den USA prozessierende Partei mit Hilfe des Verfahrens nach 28 U.S.C. § 1782(a), das insbesondere nach der Entscheidung »Intel v. AMD« des U.S. Supreme Courts im Jahre 2004 verstärkt in den Fokus gerückt ist, der »discovery« zur Unterstützung eines ausländischen Verfahrens bedienen kann. Neben einer ausführlichen Darstellung der Anforderungen und des Umfangs dieses Verfahrens wird insbesondere auch untersucht, inwieweit die mit der »discovery« gewonnenen Informationen vom Schutzrechtsinhaber in das deutschen Verfahren eingeführt und dort verwertet werden können.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot