Angebote zu "Risiko" (58 Treffer)

Wertorientiertes Risiko-Management für Industri...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,99 € / in stock)

Wertorientiertes Risiko-Management für Industrie und Handel:Methoden, Fallbeispiele, Checklisten. Softcover reprint of the original 1st ed. 2001

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die Haftung von Vorständen und Aufsichtsräten
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorstände und Aufsichtsräte werden vermehrt von den Gesellschaftern, den Aktionären, vom Staat, der Öffentlichkeit oder von Außenstehenden in Anspruch genommen. Das Risiko der (persönlichen) Haftung ist durch mehrere neue Gesetze (wie z.B. das VorstAG oder ARUG) gestiegen. Kenntnisse über den eigenen Haftungsrahmen sind für Vorstände und Aufsichtsräte unabdinglich. Die Corporate Compliance, also die rechtskonforme Unternehmensführung, spielt dabei eine immer bedeutendere Rolle. Das Handbuch gibt Ihnen einen Überblick zur Haftung von Vorständen und Aufsichtsräten bei den wichtigsten Rechtsformen, angefangen bei der Aktiengesellschaft und der GmbH bis zur Genossenschaft. Experten analysieren dabei für Sie einzelne Risikobereiche, zeigen Ihnen auf, worauf Sie in Haftungsfragen achten müssen, und geben konkrete Handlungsstrategien.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.05.2018
Zum Angebot
Die Stille Gesellschaft
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Überblick über die Rechtsform der Stillen Gesellschaft mit Mustervorlagen Die stille Gesellschaft ist eine nach außen nicht sichtbare Beteiligung am Handelsgewerbe eines anderen. Der stille Gesellschafter leistet eine Einlage, die in das Vermögen des Unternehmens übergeht. Der stille Gesellschafter wird aus den im Betrieb des Handelsgewerbes geschlossenen Geschäften weder berechtigt noch verpflichtet. Damit übernimmt der stille Gesellschafter aus den Geschäften des Handelsgewerbes kein eigenes Risiko. Sein Risiko ist auf den Verlust seiner Einlage begrenzt. Für den Unternehmer ist die stille Gesellschaft vorzugswürdig, weil sie seine Kapitalkraft stärken kann, ohne Unternehmensanteile abgeben zu müssen. Der stille Gesellschafter ist am Gewinn und je nach Vereinbarungen am Wertzuwachs des Unternehmens beteiligt. Der Abschluss einer stillen Gesellschaft ist grundsätzlich formfrei. Inhalte: Verwendung der stillen Gesellschaft, typische und atypische stille Gesellschaft, Stille Einlage als Eigen- oder Fremdkapital des Unternehmens, Bilanzierung, Steuerrecht, Arten der Einlage, GmbH & Still, keine Publizität, keine Haftung des Stillen, keine Nachschusspflichten, Gewinn- und Verlustbeteiligung, Gesellschafterkonten, Informations- und Kontrollrechte, Kündigung, Ausscheiden, Abfindung, Liquidation, Tätigkeitsvergütung, Wettbewerbsverbot, Unterbeteiligung, Stille Gesellschaften innerhalb von Unternehmerfamilien, Schenkung an minderjährige Kinder, Mitarbeiterbeteiligung, größere Anzahl atypisch stiller Gesellschafter, Koordination von stillen Gesellschaftern untereinander.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.06.2018
Zum Angebot
Vollmachten im Unternehmen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stellvertreter spielen im Wirtschaftsleben eine entscheidende Rolle. Besonders Kaufleute, die in größerem Umfang operieren, organisieren den rechtsgeschäftlichen Verkehr ihres Unternehmens mit Unterstützung von Stellvertretern. Doch wie weit soll die Vertretungsmacht jeweils reichen? Eine grundlegende Frage, die sich jedem Unternehmer stellt. Denn Vertretungsregelungen bieten neben vielen Vorteilen grundsätzlich auch ein Missbrauchs-Risiko. Dieses Werk aus der Reihe Recht der Wirtschaft sorgt für schnelle Klarheit. Es erläutert alle Voraussetzungen und Rechtsfolgen der rechtsgeschäftlichen Stellvertretung. Dabei beleuchtet es insbesondere - die Möglichkeiten der Bevollmächtigung und typische rechtliche Probleme, - wer Prokura nach dem HGB erteilen und wer sie erhalten kann, - die Beschränkung der Vertretungsmacht eines Prokuristen, - die Formen der Handlungsvollmacht (General-, Art- und Spezialhandlungsvollmacht), - rechtliche Probleme und Gestaltungsmöglichkeiten der gesetzlich nicht geregelten kaufmännischen Generalvollmacht, - vertretungsrechtliche Besonderheiten in den einzelnen Gesellschaftsformen, soweit sie den Bereich rechtsgeschäftlicher Vertretung berühren. Neu ist die Erweiterung des Formularteils um englischsprachige Muster für die Bevollmächtigung. Über ein passwortgeschütztes Add-on steht die gesamte Mustersammlung online in editierbarer Form zur Verfügung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Risikoeinschränkung und -transfer in der Vorsta...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Spektakuläre Fälle haben die (haftungsrechtliche) Verantwortung von Vorstandsmitgliedern in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gestellt. Doch müssen Manager, die ihrer Verantwortung gerecht werden, gefahrlos Risiken eingehen können. Die aktienrechtliche Haftung darf ihre Aktivitäten nicht lähmen. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass sich Vorstandsmitglieder Gedanken über die Begrenzung der Organhaftung machen. Im Fokus der Untersuchung stehen die haftungsrechtliche Verantwortlichkeit von Vorständen einer Aktiengesellschaft sowie die Maßnahmen, die dieses Risiko einschränken sollen. Voraussetzungen und Grenzen einer Risikoeinschränkung werden ebenso wie die Möglichkeit eines Risikotransfers thematisiert. Dabei werden pragmatisch und praxisorientiert Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
UrlG
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auslegung und Umsetzung: Urlaubsgesetz aktuell Ob Urlaub, Pflege- oder Betreuungsfreistellung: Zahlreiche Auslegungs- und Umsetzungsfragen stellen Rechtsanwender, Arbeitnehmer und Interessenvertretungen vor Probleme. Fundiert kommentiert, klar verständlich und topaktuell gibt der neue Kommentar zum Urlaubsgesetz Antworten samt einem Überblick über das geltende Recht und die aktuelle Judikatur des OGH. Gemessen an anderen Arbeitsrechtsgesetzen ist das mehrfach novellierte UrlG mit seinen bloß 18 Paragrafen relativ kurz gehalten. Trotz seiner ´´Überschaubarkeit´´ - oder gerade deswegen - werfen diese Paragrafen sowohl zum Urlaub als auch zur Pflegefreistellung viele Fragen auf, vor allem für das Personalwesen und die Personalverrechnung. Dies nicht nur im Verhältnis zu den Anspruchsberechtigten, sondern für Arbeitgeber teils auch unter dem zu vermeidenden Risiko hoher Lohndumpingstrafen bei Fehler mit Entgeltauswirkungen. Prof. Schrank kommentiert fundiert und verständlich das geltende Recht und die aktuelle Judikatur des OGH zum Urlaubsgesetz. Letzteres macht den Kommentar für die Praxis besonders verlässlich. Wo solche nicht besteht, legt der angesehene und erfahrene Arbeitsrechtsexperte selbst aus und seine Lösungen samt Argumenten und deren Abwägung auf den Tisch. Der Kommentar verzichtet bewusst auf nicht mehr benötigte historische Entwicklungen und bereits Überholtes. Damit bleibt er frei von Ballast und somit leichter lesbar und vor allem auch handlich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.06.2018
Zum Angebot
Bankenabwicklung und MREL
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Single Resolution Mechanism (SRM) ist die europäische Antwort auf die too-big-to-fail-Problematik von systemrelevanten Banken. Die Abwicklungsbehörden sind mit einem Instrumentarium ausgestattet, um die geordnete Abwicklung komplexer, ausfallgefährdeter Finanzinstitute möglichst ohne den Einsatz von öffentlichen Mitteln durchzuführen. Hierfür stehen Abwicklungspläne (Bankentestamente) und neue aufsichtsrechtliche Kennzahlen (MREL und TLAC) zur Verfügung. Das Buch behandelt die Grundlagen des europäischen Abwicklungsmechanismus sowie die Abwicklungskennzahlen. Neben den strategischen Dimensionen der Bankenabwicklung werden die Abwicklungsinstrumente und -prozesse beschrieben. Dabei werden sowohl praxisrelevante Aspekte als auch wissenschaftliche Ansätze zu den aufsichtsrechtlichen Vorgaben fundiert dargestellt und analysiert. Die Autoren sind Praktiker aus der Bankenbranche, Rechtsanwälte und Berater sowie Wissenschaftler. Das Buch richtet sich an Experten und Führungskräfte aus der Aufsicht, der Rechtsabteilung, dem Risiko-Controlling und -management, der Organisation und der Internen Revision sowie an Wissenschaftler - ihnen bietet es einen umfassenden, strukturierten und praxisorientierten Überblick über das Themenfeld der Bankenabwicklung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 25.05.2018
Zum Angebot
Incoterms. Begriff, Bedeutung, Beispiele
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Dortmund früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei den Incoterms handelt es sich um standardisierte Lieferbedingungen, die von dem ICC herausgegeben werden - einer renommierten nichtstaatlichen Organisation mit Sitz in Paris, deren Mitglieder eine umfassende Sachkenntnis in der internationalen Handelspraxis aufweisen. Die Incoterms ersetzen nicht den ganzen Kaufvertrag, sondern widmen sich dem Gefahrübergang und der Verantwortlichkeit für Risiko und Kosten. Die vorliegende Arbeit setzt sich zum Ziel, die Incoterms 2010, also die aktuellen Regeln der ICC zur Auslegung nationaler und internationaler Handelsklauseln, vorzustellen und mit anschaulichen Beispielen zu untermauern. Diese Hausarbeit gliedert sich wie folgt: Das erste Kapitel enthält die Einleitung. Kapitel B klärt über Be-griffe und Grundlagen auf und schafft eine notwendige Basis für das weitere Verständnis. In Kapitel C werden alle elf Klauseln erklärt und passende Beispiele angehängt. Das letzte Kapitel gibt einen Überblick über die gewonnenen Erkenntnisse, fasst diese eingängig zusammen und erlaubt einen Einblick in zukünftige Entwicklungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot
Risikomanagementsysteme im Krankenhaus nach dem...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen der europaweit geführten Diskussion über eine steigende Anzahl von Fehlern und Haftungsfällen bei der stationären Versorgung im Krankenhaus wird in der deutschen Öffentlichkeit bisweilen gerügt, dass im internationalen Vergleich die gesetzlichen Vorschriften für internes Risikomanagement im Krankenhaus zu locker seien. In diesem Zusammenhang ist am 26.Februar 2013 das Patientenrechtegesetz in Kraft getreten mit den zentralen Zielen, eine verbesserte Durchsetzung der Patientenrechte zu ermöglichen und die Patientensicherheit zu erhöhen. Risiko- und Fehlervermeidungssysteme werden explizit als Instrumente hierfür genannt. Der Klärung bedarf, inwiefern das Artikelgesetz eine Modifikation der sozial- und haftungsrechtlichen Bedeutung von Risikomanagementsystemen im Krankenhaus bewirkt und damit seiner eigenen Zielsetzung gerecht wird. Von hoher praktischer Relevanz für betroffene Patienten, Krankenhäuser und Rechtsanwender ist dabei neben einer sozialrechtlichen Pflicht insbesondere die Frage danach, ob Risikomanagementsysteme nunmehr als haftungsbewehrter Standard anzusehen sind. Es werden die Veränderungen in beiden Rechtsgebieten untersucht und bewertet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.04.2018
Zum Angebot