Angebote zu "Problematik" (34 Treffer)

Die Problematik der Preisanpassung in Gasliefer...
€ 78.00 *
ggf. zzgl. Versand

Auf Grund der mittlerweile stetig steigenden Energiepreise, sind zahlreiche Energieversorgungsunternehmen (EVU) von Widersprüchen gegen Preisanpassungen von Kunden betroffen. Vielfach herrscht bei den Kunden und den betroffenen EVUs Unklarheit über die Rechtslage. Diesem Umstand trägt die vorliegende Ausarbeitung Rechnung, indem die wichtigsten Streitfragen aufgezeigt und erörtert werden. Unter Bezugnahme auf die aktuelle Rechtsprechung des BGH sowie auf zahlreiche erst- und zweitinstanzliche Entscheidungen wird die Brisanz des Themas verdeutlicht. Es ist als Leitfaden für EVUs als auch für Verbraucher geeignet. Die Autorin ist Rechtsanwältin einer Münchner Anwaltskanzlei und spezialisiert auf Energierecht sowie Dozentin an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen/Geislingen im Studiengang Energie- und Ressourcenmanagement. Ihre langjährigen Erfahrungen in der Vertretung zahlreicher EVUs haben zur Erstellung dieses Werkes wesentlich beigetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)
€ 229.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das zentrale Gesetz im Kapitalmarktrecht Zum Werk Das Wertpapierhandelsgesetz regelt die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen, den börslichen und außerbörslichen Handel mit Wertpapieren einschließlich Derivaten und Finanztermingeschäften sowie die Veränderung von Stimmrechtsanteilen von Aktionären an börsennotierten Gesellschaften. Zu den wichtigen Regelungsmaterien gehören u.a. - die Überwachung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) - die Insiderüberwachung einschließlich der aktuellen Problematik der Ad-hoc-Mitteilungen - das Verbot der Kurs- und Marktpreismanipulation - notwendige Informationen für die Wahrnehmung von Rechten aus Wertpapieren - Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten sowie Schadenersatz nach unterlassener Veröffentlichung - Finanztermingeschäfte - ausländische organisierte Märkte Vorteile auf einen Blick - kompakt und praxisbezogen - zugleich wissenschaftlich fundiert Zur Neuauflage Der Kommentar konzentriert sich auch in der 2. Auflage ganz auf das WpHG. Verordnungen werden nur ganz gezielt an den jeweils relevanten Stellen abgedruckt und mitberücksichtigt. Ein Team ausgewiesener Kenner aus Universität, Anwaltschaft und Aufsichtsbehörde nimmt eine ganz an den heutigen Bedürfnissen der Praxis orientierte tiefgreifende Analyse vor. Die Verflechtungen mit anderen Rechtsvorschriften (z.B. im Aktiengesetz, Börsengesetz, Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz,) sowie die europäischen Entwicklungen werden einbezogen. In der Neuauflage berücksichtigt werden u.a. die Änderungen durch das AnsFuG, das Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts, die MaComp-Novelle sowie die Änderungen, die durch das Prospektrichtlinienänderungsumsetzungsgesetz, das EMIR-Ausführungsgesetz, das Hochfrequenzhandelsgesetz, das Honoraranlageberatungsgesetz, das AIFM-Umsetzungsgesetz und das CRD IV-Umsetzungsgesetz sowie zuletzt durch das Kleinanlegerschutzgesetz erfolgt sind. Einbezogen sind auch die Themen Leerverkäufe, OTC-Derivate und Rating-VO. Der Emittentenleitfaden von 2013 ist ebenfalls eingearbeitet. Zudem werden auch die Änderungen dargestellt, die durch die MAR und die Umsetzung der MiFID II, zu erwarten sind. Zielgruppe Für Banken, Börsen, Finanzdienstleister, Anwälte, Gerichte, Aufsichtsbehörden, börsennotierte Gesellschaften.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Kapitalgesellschaftlicher Gläubigerschutz
€ 62.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk befasst sich mit dem Gläubigerschutz im Kapitalgesellschaftsrecht. Hierbei werden sowohl die Rechtsprechung des EuGH zur Niederlassungsfreiheit als auch die Änderungen durch das MoMiG im Detail untersucht. Hinterfragt wird, ob nach Inkrafttreten des MoMiG immer noch der Grundsatz gilt, dass die Kapitalaufbringung die Gegenleistung für haftungsfreies Wirtschaften darstellt, also eine Art Leistungs-/Gegenleistungsverhältnis besteht. Diese Konzeption wurde durch das MoMiG in einigen Punkten erheblich geändert. Die Einführung der Unternehmergesellschaft reduziert u.a. das Mindestkapital auf ein Seriositätssignal. Durch die verschärfte Haftung des Geschäftsführers wird eine Insolvenzverursachungshaftung eingeführt. Auch Fragen der Kapitalaufbringung, der Kapitalerhaltung, des Kapitalersatzrechts werden eingehend problematisch durchleuchtet, auch im Hinblick auf Auslandsgesellschaften. Problemlösungen werden insbesondere in den folgenden Bereichen aufgezeigt: - Anwendbarkeit der Haftungsprinzipien auf Auslandsgesellschaften - Nachfolgeregeln des Eigenkapitalersatzes - allgemeiner Solvenztest des 64 Satz 3 GmbHG - Auslegung des Zahlungsverbotes im Lichte der Neuregelungen - Insolvenzantragspflicht bei positiver Prognose aus ökonomischer, europa- und verfassungsrechtlichen Gründen - Deregulierung auch der ungeschriebenen Verschärfungen der Kapitalaufbringung (z. B. Zulässigkeit von Dienstleistungen als Sacheinlage) sowie - Auslegungsprobleme des neuen 8 GmbHG (Hin- und Herzahlen) Herr PD Dr. Schall lehrt an der Universität Hamburg an der Fakultät für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht, Rechtsvergleichung und Ökonomische Analyse des Rechts Für Rechtsanwälte, Richter, Unternehmer, Unternehmensberater, Steuerberater, Berufsverbände.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Die 35 wichtigsten Fälle Handelsrecht
€ 12.80 *
ggf. zzgl. Versand

Das Handelsrecht eignet sich hervorragend für Klausuren, weil es vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten mit dem BGB AT und dem SchuldR AT gibt. So ist die Prokura eine besondere Form der Vollmacht, die Voraussetzungen der Stellvertretung richten sich indes nach BGB AT. Ebenfalls sehr klausurrelevant ist z.B. die Problematik des Handelskaufs, hier besonders 377 HGB und seine Auswirkungen auf die kaufrechtlichen Mängelrechte. Lernen Sie also das HGB nicht isoliert, sondern im Kontext zu anderen Rechtsgebieten. Die kleinen Fälle erleichtern Ihnen diesen Weg. Inhalt: -Vertretung des Kaufmanns -Das Handelsregister -Wechsel des Unternehmensträgers -Das Handelsgeschäft

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Mobbing
€ 39.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mobbing zählt zu den größten Problemen der bundesdeutschen Arbeitswelt. Die Folgen für die Betroffenen sind oft schwerwiegend. Das bewährte Praxishandbuch stellt in komplett überarbeiteter und aktualisierter 5. Auflage umfassend die juristischen Aspekte dieser Problematik dar. Der Autor zeigt außerdem unterschiedliche Handlungsoptionen für die betrieblichen Akteure und die Mobbingopfer auf. Das Handbuch ist der ideale Ratgeber für Rechtsanwälte, Arbeitsrichter, Gewerkschaften, Antidiskriminierungsverbände, Betriebs- und Personalräte. Aus dem Inhalt: Grundlegende Informationen zur Mobbingproblematik Strafrechtliche Aspekte Schadensersatzrechtliche Aspekte Arbeitsrechtliche Aspekte Sozialrechtliche Aspekte Dienstrechtliche Aspekte Handlungsmöglichkeiten des Betriebs- bzw. Personalrats Handlungsmöglichkeiten des Mobbingbetroffenen Der Autor ist Anwalt und Referent in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. Durch seine langjährige praktische Erfahrung in der Beratung von Betroffenensowie in der Zusammenarbeit mit Betriebs- und Personalräten ist er ein ausgewiesener Experte dieser Materie.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Wirtschaftskrise und Tarifautonomie
€ 139.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Abgrenzung von staatlichen und tariflichen Regelungsbefugnissen wird in Deutschland bereits seit den 1960er Jahren diskutiert. In jüngerer Zeit wurde die Problematik im Rahmen der 2008/09 ausgebrochenen Finanz- und Wirtschaftskrise und der damit einhergehenden Eurokrise virulent. Im Interesse eines effektiven Krisenmanagements erlies der Unionsgesetzgeber ein umfangreiches Legislativpaket, das die Überwachung und Koordinierung der mitgliedstaatlichen Wirtschaftspolitiken intensivierte. Durch Implementierung des Europäischen Stabilitätsmechanismus wurden den Krisenländern zudem unter strengen Auflagen finanzielle Hilfen gewährt. Die in sog. Memoranda of Unterstanding konkretisierten Auflagen schrieben für die einzelnen Mitgliedstaaten ua. Arbeitsmarktreformen vor, die im hoch verschuldeten Griechenland zu einer Umgestaltung des nationalen Tarifvertragssystems führten. Vor diesem tatsächlichen Hintergrund untersucht die vorliegende Arbeit, ob die kriseninduzierten Arbeitsmarktreformen an den Unionsgrundrechten zu messen sind. Zu erörtern ist im Anschluss, ob die betreffenden Maßnahmen mit dem Unionsgrundrecht auf Kollektivverhandlungen und Kollektivmaßnahmen vereinbar sind. Die geschilderten Problembereiche sind auch für das deutsche Recht bedeutsam, schon weil die Tarifvertragssysteme beider EU-Mitgliedstaaten historisch auf gemeinsamen Prinzipien und Wertmaßstäben basieren. Die Dissertation erhielt den Preis der Freien Universität Berlin für die beste Dissertation des akademischen Jahres 2016/2017.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 1, 2018
Zum Angebot
Praxiskommentar zum Streitwertkatalog Arbeitsrecht
€ 39.00 *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Vertretung Ihrer Mandanten bei Arbeitsgerichtsprozessen stehen Sie häufig vor der Problematik, wie der zutreffende Streitwert zu ermitteln ist oder im Rahmen einer Beschwerde verändert werden kann. Da das Gesetz in einer Vielzahl von Fällen keine konkrete Regelung zur Festsetzung des Streitwertes trifft, gehen die Gerichte daher oft von sehr pauschalen Streitwerten aus. Darüber hinaus ist die bisherige Rechtsprechung der Arbeitsgerichte sehr unterschiedlich, konkrete Streitwerte sind sogar oftmals innerhalb der Arbeitsgerichte oder der Landesarbeitsgerichte umstritten. Zwar hat 2014 eine Kommission von Richtern am LAG einen Streitwertkatalog für die Arbeitsgerichtsbarkeit erarbeitet, der Vorschläge zu typischen Fallkonstellationen enthält, jedoch keine Verbindlichkeit beansprucht. Einige Vorschläge sind unklar oder widersprüchlich, einige Vorschläge entsprechen nicht den gesetzlichen Vorgaben. Dem Praktiker liegen bisher keine gründlichen Ausführungen dazu vor, welche Rechtsqualität der Streitwertkatalog hat und was die Vorschläge konkret in der Praxis bedeuten. Die Neuerscheinung ´´Praxiskommentar zum Streitwertkatalog Arbeitsrecht´´ ist die erste Kommentierung des Streitwertkataloges. Sie erfahren: - Wie die jeweiligen Streitwertvorschläge im Urteils- und Beschlussverfahren zu verstehen sind. Sämtliche Nummern des Streitwertkatalogs werden von den Autoren kommentiert und anhand zahlreicher Beispiele erläutert. - Ob die vorgeschlagenen Streitwerte dem Gesetz entsprechen. Und falls nicht, welcher konkrete Streitwert vorzuschlagen ist. - Welche Streitwerte für Fälle gelten, die nicht im Katalog enthalten sind (z.B. die wichtige Ermittlung des durchschnittlichen Bruttomonatsgehaltes bzw. Vierteljahresgehaltes) Gehen Sie mit dieser einzigartigen Kommentierung auf Nummer sicher - und erreichen Sie im Arbeitsrechtsprozess die richtige Streitwertfestsetzung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Erhaltung und Förderung der Mobilität, Sturzprophylaxe, alternative Hilfsmittel Die Beurteilung, wann eine freiheitsentziehende Maßnahme erforderlich und angemessen ist bzw. ob es mildere Alternativen gibt, kann nicht getroffen werden ohne pflegefachliches Wissen. Wird eine solche Maßnahme als notwendig angesehen, sind die rechtlichen Vorgaben strikt einzuhalten. Der Leitfaden Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen ist für Auszubildende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung konzipiert. Auch wer überwiegend mit den rechtlichen Fragestellungen befasst ist, kann die Ausführungen und die vielen bildlichen Darstellungen erkenntnisgewinnend einsetzen: Aktuelles pflegefachliches Wissen zur Erhaltung und Förderung der Mobilität sowie zu Risiken bei Bewegungseinschränkungen Darstellung der Problematik bewegungs- und freiheitseinschränkender Maßnahmen aus pflegefachlicher SichtVorstellung eingesetzter Hilfsmittel zur Sicherung bzw. Fixierung und Aufzeigen von typischen Gefahrensituationen Überblick über die fachlichen Grundlagen, die sich die Langzeitpflege in Auseinandersetzung mit der Thematik erarbeitet hat Aufzeigen der betreuungsrechtlichen Problematik anhand eines exemplarischen Falles: im Zuge der Gutachtenserstellung einer Verfahrenspflegerin werden pflegefachlichen und rechtlichen Überlegungen, die in jedem Einzelfall angestellt werden müssen, erläutert Vorstellung alternativer und präventiver Hilfsmittel Mit über 100 Fotos, Grafiken, Checklisten und Übersichten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Urlaubsrecht
€ 12.80 *
ggf. zzgl. Versand

Der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers ist ein wesentlicher Bestandteil des mit dem Arbeitgeber bestehenden Arbeitsvertrags. Er hat unterschiedliche rechtliche Grundlagen; so ergibt er sich aus dem individuellen Arbeitsvertrag, einer Betriebsvereinbarung, einem Tarifvertrag, aber auch aus europäischen Rechtsvorschriften. Die Thematik Urlaubsanspruch hat verschiedenste Aspekte, beispielsweise Entstehen des Urlaubs, Befristung, Dauer, Krankheit im Urlaub, Urlaubsabgeltung, Urlaubsgeld. Die Autorin behandelt sämtliche mit dem Urlaub zusammenhängenden Problematiken. Zahlreiche Tipps, Beispiele und ´´Merksätze´´ machen das Buch zu einem überaus verständlichen Helfer für den betrieblichen Alltag.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Die Durchsetzung des Lauterkeitsrechts in Deuts...
€ 57.00 *
ggf. zzgl. Versand

Phyllis Rade entfaltet die Grundzüge des Lauterkeitsrechts in Deutschland und der Tschechischen Republik im Wege eines Rechtsvergleichs. Systematisch erschließt sie das materielle und prozessuale Lauterkeitsrecht beider Länder, ohne hierbei den Blick auf die unionsrechtlichen Vorgaben zu verlieren. Der fortlaufende Perspektivenwechsel zwischen den beiden Rechtsordnungen vor dem Hintergrund des Unionsrechts ermöglicht es, den Status quo der Angleichung kritisch zu hinterfragen und dessen Problematiken aufzuzeigen. Das Buch wendet sich an alle, die sich im Zuge von Studium, Forschung oder fachspezifischer Rechtspraxis in beiden Rechtsordnungen ein Bild über das Lauterkeitsrecht machen möchten, und zeigt darüber hinaus Schwachstellen des Unionsrechts und dessen harmonisierender Wirkung auf. Phyllis Rade schafft in ihrer Arbeit einen integrierten rechtsvergleichenden Zugang, der mehr ist, als eine separierte Darstellung der Rechtslage beider Staaten. Zudem erarbeitet sie ein Konzept, wie die Harmonisierung dieses Rechtsgebietes weiter vorangetrieben werden könnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 15, 2018
Zum Angebot