Angebote zu "Europäischen" (5.055 Treffer)

Netzwerke im europäischen Handel des Mittelalters
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Netzwerke im europäischen Handel des MittelaltersHerausgegeben vom Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche GeschichteBuchvon Hans-Jörg GilomenEAN: 9783799568722Einband: GebundenSprache: DeutschSeiten: 397Abbildungen: ca. 14 z.T. farbig

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Netzwerke im europäischen Handel des Mittelalte...
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(52,00 € / in stock)

Netzwerke im europäischen Handel des Mittelalters:Herausgegeben vom Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Die Anwendung des europäischen Kartellrechts au...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit setzt sich mit der Anwendung des europäischen Kartell- und Missbrauchsverbots auf den Sportsektor auseinander. Hierfür werden zunächst die Eigenheiten und Strukturen des Sports sowie relevante Regelungen und Verhaltensweisen der Akteure des Sports dargestellt und den Prämissen des Kartellrechts gegenübergestellt. Die Bewältigung des aufgezeigten Konflikts zwischen der Reglementierung im Sport und dem Schutz des freien Wettbewerbs kann durch verschiedene, insbesondere von der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs geprägte Lösungsansätze erfolgen, die analysiert und vor dem Hintergrund der normativen Vorgaben des AEUV, EUV und der GrCh einer eigenen Bewertung zugeführt werden. Sodann wird die sportspezifische Bedeutung der Tatbestandsmerkmale bzw. Prüfungspunkte des Kartell- und Missbrauchsverbots (Unternehmensbegriff, Wettbewerbsbeschränkung, Marktabgrenzung, Marktbeherrschung) herausgearbeitet. Schließlich erfolgt eine Verprobung der gefundenen Ergebnisse an aktuell kartellrechtlich relevanten Regelungen bzw. Verhaltensweisen von Sportverbänden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
CO2-Handel in Europa als Buch von Christina Sch...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

CO2-Handel in Europa:Umweltpolitik: Too hot to handle? Global warming und ökonomische Aspekte der Umweltpolitik. 1. Auflage. Christina Schröder

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Krietemeyer, Rupert: Der Lomé-Handel der Europä...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Lomé-Handel der Europäischen GemeinschaftenEine entwicklungs- und arbeitsmarktpolitische Analyse dargestellt am Beispiel ausgewählter AKP-StaatenTaschenbuchvon Rupert KrietemeyerEAN: 9783820414462Einband: Kartoniert / BroschiertSprache:

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Die Bedeutung des Brexit für europäische Gesell...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Rheinische Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Was passiert, wenn das Vereinigte Königreich kein Mitgliedsstaat der europäischen Union mehr ist? Unter anderem entfällt das Recht der Niederlassungsfreiheit - was nicht nur Konsequenzen für britische Unternehmen hat. Auch für deutsche Unternehmen mit einer britischen Rechtsform stehen Veränderungen an. In diesem Buch werden die Probleme aufgezeigt, die für solche Unternehmen mit dem Brexit entstehen. Auf dieser Grundlage entwickelt der Autor mehrere mögliche Lösungsstrategien für betroffene Unternehmen Diesem Buch liegen die folgenden Leitfragen zugrunde: Inwiefern hat der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union, Einfluss auf das europäische Gesellschaftsrecht? Und wie verändert sich daraus resultierend die Rechtslage für Europäische Gesellschaftsformen, besonders im Hinblick auf die britische Rechtsform der Limited für in Deutschland ansässige Unternehmen? Aus dem Inhalt: - Brexit; - Niederlassungsfreiheit; - Europäische Gesellschaftsformen; - Grenzüberschreitende Verschmelzung; - Grenzüberschreitender Formwechsel

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
OGAW-Richtlinie und Investmentmodernisierungsge...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 11, Universität Bielefeld (Fakultät für Rechtswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Regulierung der Finanzmärkte, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die OGAW-Richtlinie und das Investmentmodernisierungsgesetz von 2003 wurde in Deutschland erstmals die Möglichkeit der Auflage von Hedgefonds begründet. In dieser Seminararbeit wird zunächst ein kurzer Einblick in die Geschichte vorgenommen, danach werden die Funktionsweisen von Hedgefonds kurz erläutert, u.a. Strategien wie Global-Macro, Short-Selling und Long/Short-Equity. Auch wird kurz der Zusammenhang von Hedgefonds und der Finanzkrise beleuchtet. Neben den vielen unterschiedlichen Bestrebungen der Europäischen Union gab es auch das Ziel, den gemeinsamen europäischen Finanzmarkt zu gestalten. Die Grundlagen für einen Binnenmarkt für Finanzdienstleistungen wurden bereits vor der Gründung der heutigen Europäischen Union durch den Maastrichter Vertrag im Jahre 1993 durch die Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 20. Dezember 1985 zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen von Wertpapieren, der so genannten OGAW-Richtlinie, geschaffen. OGAW ist hierbei die Abkürzung für einen Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren und bezeichnet im europäischen Rechtsrahmen damit Investmentfonds, also von einer Kapitalanlagegesellschaft verwaltete Sondervermögen, die eben diese Richtlinie befolgen und in darin definierte Arten von Wertpapieren, wie Aktien oder Anleihen, und andere Finanzinstrumente, wie Derivate, investieren. Durch diese OGAW-Richtlinie, oder auch Richtlinie 85/611/EWG, sollten die Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten für bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen harmonisiert werden. Mit dieser einheitlichen Koordinierung der nationalen Rechtsvorschriften, wodurch die Auflage- und Ausübungsbedingungen für Investmentfonds und der Tätigkeiten der entsprechenden Verwaltungsgesellschaften angeglichen werden würden, sollte es den in einem Mitgliedsstaat ansässigen OGAW erleichtert werden, ihre Anteile auf dem Gebiet der anderen Mitgliedsstaaten zu vermarkten, in denen sie nicht ursprünglich zugelassen wurden. Die Abschaffung dieser wettbewerbsstörenden Unterschiede würde zugleich einen wirksameren und einheitlicheren Schutz der Anteilsinhaber, also der Anleger, gewährleisten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.10.2017
Zum Angebot
Handel und Wirtschaft im Mittelalter. Die Entwi...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wirtschaft im Mittelalter wurde vor allem von dem Sektor der Landwirtschaft dominiert. Rund 90% der Bevölkerung gehörten diesem Sektor an und waren unfreie Bauern. Die Grundherrschaft sowie der Feudalismus und das Lehenswesen waren Attribute des Mittelalters. Der Bauer schuldete dem Grundherrn Abgaben und Dienste. Dafür war der Bauer ermächtigt, den Boden zu nutzen. Missernten und Tierseuchen führten häufig zu Hungersnöten. Grund hierfür war auch die Pflicht, dass der Agrarier bis zu 30% seiner Ernte an den Grundherren abgeben musste. Der Grundherr sorgte im Gegenzug für die Sicherheit des Bauern. Die Tatsache, dass die Landwirtschaft den dominierenden Sektor darstellte ist unbestritten. Jedoch stellt sich hier die Frage, ob sie auch die entscheidende Lebensgrundlage der gesamten Bevölkerung im Mittelalter war. Werner Rösener stellt, was die technischen Entwicklungen im Hochmittelalter betrifft, folgende These auf: Die Fortschritte in der Landwirtschaft des Hochmittelalters beruhten nicht auf bedeutsamen technischen Neuerungen. Die rasche Verbreitung und vermehrte Anwendung schon bekannter Agrartechnik ist ein Charakteristikum der hochmittelalterlichen Landwirtschaft. Im Folgenden gilt es diese These zu bewerten. Des Weiteren stellt sich die Frage welche Folgen die Pest für die Landwirtschaft im Mittelalter hatte. Im ersten Kapital wird das Leben der Bauern im Mittelalter behandelt. Hier wird neben dem Alltag der Bauern auch die Ernährung der Menschen im Mittelalter untersucht. Danach wird die Landwirtschaft des Frühmittelalters dargelegt. Neben dem Villikationssystem und der Viehhaltung im Frühmittelalter wird hier des Weiteren der Ackerbau thematisiert. Die Landwirtschaft des Hochmittelalters ist Gegenstand des dritten Kapitels. Hier wird auf die Rentengrundherrschaft, die Viehhaltung im Hochmittelalter, sowie auf die technischen Entwicklungen, die Anbaumethoden und die Sonderkulturen eingegangen. In dem letzten Kapital ist die Landwirtschaft im Spätmittelalter dargelegt. Dieses Kapitel ist nochmals in die wirtschaftliche Not der Bauern, sowie in die Viehhaltung bzw. den Viehhandel und die Sonderkulturen im Spätmittelalter unterteilt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.10.2017
Zum Angebot
»Safe harbor«-Regelungen. - Methodische Grundzü...
62,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im deutschen und europäischen Wirtschafts- und Unternehmensrecht ist der verstärkte Einsatz von als »safe harbor« bezeichneten Regelungen, wie beispielsweise die »business judgment rule« in § 93 Abs. 1 S. 2 AktG, zu beobachten. Ihnen ist gemein, dass sie einen Bereich festlegen, in dem Normadressaten vor dem Eintritt nachteiliger Rechtsfolgen geschützt sind. Gleichwohl gilt der Regelungstyp als »dogmatisch bislang noch wenig aufbereitet« (Fleischer, ZIP 2004, 685, 692). Bisweilen werden selbst das Bestehen einer einheitlichen »safe harbor«-Theorie sowie die davon ausgehenden Privilegierungen hinterfragt. In der Arbeit werden ausgewählte Regelungen im Hinblick auf ein gemeinsames »safe harbor«-Regelungsmuster untersucht. Auf dieser Grundlage wird die Methodik des Regelungsmusters als Folge unterschiedlicher Regelungsstile in »civil« und »common law« herausgearbeitet und seine Eignung zur Rechtssetzung in schwer normierbaren Bereichen des Wirtschafts- und Unternehmensrechts analysiert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 18.09.2017
Zum Angebot
Der europäische Handel mit Emissionszertifikate...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Der europäische Handel mit Emissionszertifikaten: Martin Hiebsch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot